Die Angel

Wenn es um Angeln und Fischen geht, so ist die Angel eines der wichtigsten Instrumente, die man zum Fischfang benutzen kann. Doch wie funktioniert eine Angel genau, worin unterscheiden sich verschiedene Angeln und wie teuer ist eine gute Angel? Wir klären im Folgenden diese und weitere Fragen für Sie.

Angeln gibt es schon seit mehreren Tausend Jahren. So fischten die Menschen bereits in der Urzeit mit Angeln nach Fisch. Diese Angeln wurden aus Holz hergestellt. Noch vor mehr als 150 Jahren wurden Angeln auf diese Weise gefertigt. So bestanden sie in diesen Breitengraden aus Holzarten wie Hasel, Wacholder und Weide. Die Hölzer wurden deshalb ausgewählt, weil sie stabil und zugleich flexibel waren. Eine typische Angel verfügte dabei über eine Länge von ca. fünf Metern.

Erst um das Jahr 1840 wurden die ersten Angeln von Engländern aus anderen Hölzern hergestellt. So verwendeten sie hierfür harte Hölzer aus exotischen Ländern. Genutzt wurden hier Holzsorten wie Greenheart, ein Lorbeergewächs, und Lancewood, ein Hartholz. Bekannt waren diese seit vielen Jahren aus dem Schiffbau, in dem die Engländer führend waren. Die Hölzer wurden dabei in sehr großen Mengen aus dem indischen Kulturraum nach Großbritannien gebracht.

Damit war die Entwicklung hin zu den modernen Angeln in die Wege geleitet worden. In den folgenden Jahren wurden neue Materialien verwendet und die Technik des Auswerfens der Angelschnur optimiert. Darüber hinaus wurden auch neue Köder und Blinker entworfen, die ein besseres Ergebnis beim Angeln gewährleisten sollten.

Am Ende dieser Entwicklung stehen heute hochmoderne Angelgeräte, die aus besonders flexiblen und dennoch widerstandsfähigen Kunststoffen bestehen. Diese eignen sich perfekt zum Auswerfen und Einholen. Doch selbst hier ergeben sich immer wieder neue Entwicklungen, mit denen auch in Zukunft zu rechnen sein dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Your e-mail will not be published. All required Fields are marked